Ein Blick auf Mark Sheeky

Der Autor, Grafiker und Komponist des Spiels Rage aus meinem letzten Shorts-Video blickt auf eine vielseitige Karriere zurück wie wenige Kreative.

Als Jugendlicher in Mittelengland programmierte er erste Spiele in BASIC auf dem Dragon 32 und dem C-64. Schließlich begann er auf dem Amiga, Spiele in Assembler zu programmieren. Dazu gründete er die Firma Scorpius, in der er als einziger Mitarbeiter für Design, Programmierung, Grafik und Musik zuständig war. In dieser Eigenschaft brachte er es zwischen 1991 und 1997 auf insgesamt 22 Spiele, die er zunächst als Public Domain bzw. Freeware herausbrachte, dann als Shareware. Nur ein einziges wurde kommerziell veröffentlicht, nämlich Burnout von Vulcan Software.

1998 gründete er das neue Label Cornutopia und begann mit der Programmierung von Spielen für Windows. 2008 erschien das letzte dieser über verschiedene Kanäle veröffentlichten Spiele, Gunstorm II, das sein 24. Spiel unter Windows darstellte.

Schon 1996 komponierte er neben den Amiga-Soundtracks sein erstes Musikalbum, Genesis, dem rund zwei Dutzend weitere Alben folgten, viele davon auf der Basis seiner Spielekompositionen, aber auch ernsthaftere Konzeptalben, die er alle auf dem eigenen Label veröffentlichte, wiederum unter dem Namen Cornutopia. Die Aufnahmesoftware für alle diese Veröffentlichungen stammt selbstverständlich ebenfalls von ihm.

Um 2008 begann er sich hauptsächlich der Malerei zu widmen, zuerst mit Öl-, dann Aquarellgemälden. 2011 kamen auch Kurzgeschichten und Novellen hinzu, zu deren Veröffentlichung er ein Jahr später Pentangel Books gründete.

Seit etwa 2018 ist er auch wieder zu Spielen zurückgekehrt und bietet neue und modernisierte Versionen älterer Windows-Spiele über Steam an.

Auf seiner Homepage kann man sich von all diesen Errungenschaften überzeugen und nebenbei auch seine alten Spiele herunterladen.

Alle Bilder sind hier mit freundlicher Genehmigung von Mark Sheeky wiedergegeben.

Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *